Alternative Geldanlagen als Ausweg aus dem Zinstief

Um langfristigen Vermögensaufbau zu betreiben, müssen Anleger heute über den Tellerrand hinausschauen und sich von althergebrachten Strategien verabschieden. Die Kombination von staatlicher Rente und den Ersparnissen vom Festgeldkonto reicht aufgrund der anhaltend niedrigen Zinsen in vielen Fällen nicht mehr aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern. Doch wo lässt sich Geld heute noch gewinnbringend anlegen, ohne erhebliche Risiken einzugehen? Die DSS Vermögensverwaltung ermöglicht es ihren Kunden, in verschiedene Vermögenswerte, unter anderem Immobilienfonds, zu investieren. Durch breite Streuung des Kapitals und die kontinuierliche Anpassung an die Marktsituation lassen sich so bei geringem Risiko attraktive Renditen erzielen.

DSS Vermögensverwaltung ermöglicht Vermögensaufbau mit Immobilienfonds

Ein Großteil der Bundesbürger sieht Immobilien als die sicherste Form der Altersvorsorge an. Tatsächlich spricht vieles für den Erwerb eines Hauses oder einer Eigentumswohnung. Eine Immobilie unterliegt verhältnismäßig geringen Wertschwankungen und ist daher eine sichere Kapitalanlage. Schafft man es, den Immobilienkredit bis zum Ruhestand abzubezahlen, kann man im Alter mietfrei wohnen und senkt damit seine laufenden Kosten. Zudem gibt es steuerliche Vergünstigungen.

Unterstützung von Experten wie der DSS Vermögensverwaltung gefragt

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung kam bei einer Untersuchung der Renditen von Immobilieninvestitionen privater Anleger kürzlich zu folgendem Schluss: „Gemessen an den Renditen, die man in der Vergangenheit für relativ sichere Finanzanlagen erzielen konnte, sind die hier ermittelten Renditen privater Immobilieninvestitionen relativ gering, berücksichtigt man das höhere Risiko und den individuellen Bewirtschaftungsaufwand, den Privatinvestoren mit Immobilien haben.“

Laut der Studie erzielen weniger als die Hälfte aller privaten Vermieter eine Rendite von zwei Prozent pro Jahr oder mehr. Etwa ein Viertel erreicht lediglich eine schwarze Null, knapp zehn Prozent schreiben sogar Verluste. Fazit: Auf die private Vermietung von Immobilien sollte sich nur einlassen, wer über genügend Expertise auf diesem Gebiet verfügt.

Wer lieber auf Sicherheit setzt, aber dennoch von guten Renditen profitieren will, findet im Bereich Immobilien durchaus gute Investitionsmöglichkeiten. Ein Beispiel sind die Immobilienfonds, die die DSS Vermögensverwaltung im Rahmen ihrer Investitionspakete anbietet. Die Immobilien sind sorgfältig ausgewählt und haben ein hohes Wertsteigerungspotenzial. Sie sind Bestandteil einer Anlagestrategie, die auf mehreren Säulen ruht und eventuelle Kursschwankungen daher gut ausgleichen kann.