FAQ

Was bedeutet der Begriff Agio (Abwicklungsgebühr)?

Das sogenannte Agio ist ein Aufgeld, das erhoben wird, um einen Teil der Vertriebskosten zu decken.

Was versteht man unter Anschaffungskosten?

Anschaffungskosten enthalten alle Aufwendungen und Nebenkosten, die für einen Kauf anfallen. Dazu zählen neben dem Kaufpreis auch alle anderen Leistungen, die damit in Verbindung stehen, wie bspw. die beim Kauf anfallenden Steuern

Was ist eine Ausschüttung?

Bei der Ausschüttung werden Gewinne anteilig an die Investoren ausgezahlt. Bei Ausschüttungen von Aktiengesellschaften oder Genossenschaften an die Aktionäre bzw. Mitglieder wird der auszuschüttende Betrag auch als Dividende bezeichnet.

Wie kann ich mir ein Blind-pool-Konzept vorstellen?

Bei einem Blind-pool-Konzept steht zum Zeitpunkt des Beitritts in die Gesellschaft und der Zahlung der Investitionseinlage durch die Investoren noch nicht fest, welche Investitionsobjekte von der Gesellschaft konkret erworben werden.

Was beinhaltet eine Gesamtinvestition?

Eine Gesamtinvestition beinhaltet alle Investitionen, die ein Fonds getätigt hat, einschließlich der dabei entstehenden Kosten.

Was bezeichnet Liquidität?

Liquide ist ein Individuum, ein Unternehmen oder eine Volkswirtschaft dann, wenn alle Zahlungsverpflichtungen fristgerecht erfüllt werden können. Da liquide Mittel meist unverzinslich sind oder nur gering verzinst werden, kann sich eine hohe Liquidität auch auf die Rentabilität von Unternehmen auswirken.

Was ist der Leverageeffekt (Hebeleffekt)?

Der Leverageeffekt beschreibt eine Hebelwirkung mittels Fremdfinanzierung. Demnach steigt der Eigenkapitalzins umso stärker, je höher das aufgenommene Fremdkapital im Verhältnis zum Eigenkapital ist, allerdings nur dann, wenn die Gesamtrendite größer als der Fremdkapitalzins ist. Liegt der Zins des Fremdkapitals über der Gesamtrendite, tritt dagegen ein negativer Hebeleffekt ein.

Was ist Teil einer Liquiditätsreserve?

Eine Liquiditätsreserve umfasst alle liquiden oder kurzfristig liquidierbaren Mittel zur Aufrechterhaltung der Zahlungsbereitschaft und -fähigkeit.

Was passiert bei einer Mittelverwendungskontrolle?

Ein unabhängiger Prüfer einer Wirtschaftsprüfgesellschaft oder einer Steuerberatungsgesellschaft kontrolliert die sachgerechte Verwendung der eingeworbenen Einlagen einer Gesellschaft. In der Regel beschränkt sich die Kontrolle auf die Platzierungsphase.

Was bedeutet der Begriff Nachplatzierungsphase?

Diese Phase erfolgt, nachdem die Platzierungsphase abgeschlossen und die Gesellschaft geschlossen ist.

Was ist eine Platzierung?

Während der Platzierung wirbt die DSS Vermögensverwaltung AG & Co. neues Gesellschaftskapital ein, indem sie neue Treuhänder bzw. Gesellschafter aufnimmt.

Was versteht man unter einem Rating?

In Ratings werden Eigenschaften wie die Kapitalkraft, Liquidität und Größe eines Unternehmens oder einer Bank bemessen. Bekannte Rating-Agenturen, die regelmäßig Banken beurteilen, sind bspw. Standard & Poor’s, Moody’s oder Fitch. Ein A-Rating dieser Agenturen zeichnet eine Bank oder ein Unternehmen immer als zahlungsfähig und damit als sehr sicher für Anleger aus.

Was bedeutet Rentabilität?

Bei der Rentabilität handelt es sich um eine wichtige unternehmerische Erfolgsgröße, bei der bspw. der erzielte Gewinn im Verhältnis zum eingesetzten Kapital betrachtet wird.

Was sind Werbungskosten?

Kosten, die zum Erwerb, zur Sicherung und Erhaltung der Einnahmen entstehen und die deshalb steuerlich absetzbar sind.